HOME>Wirtschaft

China auf dem Weg zum größten Autoexporteur

2023-11-29 16:21:00 Source:german.china.org.cn Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein
Experten gehen davon aus, dass China in diesem Jahr Japan überholt und zum weltweit größten Autoexporteur wird. Vor allem der Anteil von E-Autos hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen.

 

 


Mitarbeiter in der Produktionskette für NEV des Modells Avita in den Werkstätten des Changan-Automobil-Produktionsstandorts in Jiangbei, Chongqing. (Foto vom 20. Juli, Xinhua/Li Qianlei)


Aus einem aktuellen Bericht eines deutschen Forschungsinstituts geht hervor, dass chinesische Hersteller von Januar bis September 3,4 Millionen Fahrzeuge ins Ausland verkauft haben. Das ist mehr als Japan und Deutschland, die im gleichen Zeitraum 3,2 Millionen bzw. 2,4 Millionen Fahrzeuge exportiert haben. Von den 3,4 Millionen Einheiten entfielen 24 Prozent auf Elektrofahrzeuge (EV) - mehr als doppelt so viel wie im Vorjahr. China hat Deutschland bei den Automobilexporten im Jahr 2022 überholt und wird voraussichtlich in diesem Jahr Japan als größten Automobilexporteur der Welt ablösen.

 

Die chinesischen Zolldaten zeigen auch, dass das chinesische Automobilexportvolumen das japanische im ersten Quartal und dann noch einmal in der ersten Jahreshälfte übertraf. Viele in- und ausländische Institutionen prognostizieren nun, dass China in diesem Jahr der größte Automobilexporteur der Welt sein wird.

 

In den letzten Jahren haben Chinas Automobilexporte nicht nur sukzessive die 2-Millionen- und 3-Millionen-Marke überschritten, sondern auch die Preise sind dabei deutlich gestiegen: von durchschnittlich 85.000 Yuan (11.916 US-Dollar) pro Stück im Jahr 2018 auf 122.000 Yuan im Jahr 2022. Auch die geographischen Exportziele haben sich nach und nach auf Europa, Nordamerika und andere entwickelte Märkte ausgeweitet.

 

Daten zeigen, dass chinesische Marken im letzten Jahr 8 Prozent des Elektrofahrzeugmarktes in der Europäischen Union (EU) ausmachte, und es wird erwartet, dass dieser Anteil bis 2025 sogar weiter auf 15 Prozent steigen wird.

 

Nach Angaben von Wang Xia, dem Vorsitzenden des Unterausschusses für Kraftfahrzeuge beim China Council for the Promotion of International Trade (Chinesischer Rat für die Förderung des Internationalen Handes), ist der Grund für die zunehmende Beliebtheit chinesischer Fahrzeuge im Ausland in ihren komparativen Vorteilen bei Elektrifizierung und Intelligenz zu suchen. Ein im August von der internationalen Rating-Agentur Moody's veröffentlichter Bericht zeigt, dass zum Beispiel Chinas Wettbewerbsvorteil bei der Produktion von Lithium-Ionen-Batterien den chinesischen Herstellern dabei hilft, ihre Produktionskosten zu senken.

 

Der riesige chinesische Markt bringt aber nicht nur erhebliche Vorteile für die Entwicklung der chinesischen Elektrofahrzeugindustrie mit sich, darüber hinaus zeugt auch die immer stärkere Präsenz von Chinas E-Fahrzeugen in der ganzen Welt von der grünen Transformation der chinesischen Wirtschaft. Im Jahr 2021 erreichte der chinesische Handel mit umweltfreundlichen Produkten 1.161,09 Milliarden US-Dollar, wodurch China zum weltweit größten Händler für umweltfreundliche Produkte wurde. China hat gemeinsam mit seinen Partnern die Internationale Allianz für grüne Entwicklung im Rahmen der Neuen Seidenstraßeninitiative (BRI) ins Leben gerufen, um die Zusammenarbeit bei der grünen und kohlenstoffarmen Transformation voranzutreiben und eine Plattform für die Zusammenarbeit bei der grünen Entwicklung der BRI-Länder zu schaffen und zum grünen Wandel beizutragen.

 

Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备10041721号-4

京ICP备10041721号-4