HOME>Wirtschaft

Neue Rekordumsätze kurbeln Chinas Konsumsektor an

2023-11-13 18:25:00 Source:german.cri.cn Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein

  


Mitarbeiter sortieren Pakete in einer Werkstatt der China Post in der südchinesischen Stadt Yongzhou. China hat am 11. November mit 639 Millionen Paketen einen neuen Rekord aufgestellt. (Foto vom 12. November 2023, Xinhua) 


Chinesische Konsumenten strömten auf die E-Commerce-Plattformen und kauften während des diesjährigen Singles-Day-Shoppingfestivals zum 11. November („Doppel 11“) vergünstigte Artikel im Wert von Hunderten Milliarden Yuan, was den Absatz von einheimischen Marken und hochwertigen Waren deutlich ankurbelte.

 

Experten zufolge ist dies ein Zeichen für die enorme Vitalität und Widerstandsfähigkeit des chinesischen Verbrauchermarktes. Als Chinas größtes Shopping-Ereignis des Jahres habe das Doppel 11-Event, das Ende Oktober begann und am Samstag seinen Höhepunkt erreichte, eine wichtige Rolle dabei gespielt, die Kauflust der Menschen zu stimulieren und die Erholung des Konsums und des Wirtschaftswachstums zu unterstützen, fügten sie hinzu.

 

Die vergangenen Doppel 11-Shoppingfeste zeichneten sich durch stets neue Rekord-Bruttowarenumsätze (GMV) aus, die mit Hilfe von Rabatten erzielt wurden. Das Streben nach einem hohen GMV stehe heutzutage jedoch gar nicht mehr im Mittelpunkt, so Branchenbeobachter. Stattdessen würden die chinesischen Konsumenten immer rationaler und prüfen ihre Bedürfnisse sorgfältig, wobei sie den Schwerpunkt auf Qualität und Wert legen würden.

 

Tmall, die Business-to-Customer-Plattform (B2C) des chinesischen Tech-Giganten Alibaba, gab an, dass 402 Marken - darunter 243 einheimische - zwischen 20 Uhr am 31. Oktober und Mitternacht am Samstag mehr als 100 Millionen Yuan (13,7 Millionen US-Dollar) umgesetzt hätten. Der Umsatz von 38.000 Marken stieg in diesem Zeitraum um mehr als 100 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

 

JD, eine weitere prominente E-Commerce-Plattform, teilte mit, dass ihr Transaktionsvolumen, ihr Bestellvolumen und ihr Nutzerengagement neue „Rekordhöhen" erreicht hätten. Die Umsätze von mehr als 60 Marken hätten demnach die Marke von 1 Milliarde Yuan überstiegen, und bei fast 20.000 Marken habe sich der Umsatz während der wochenlangen Werbegala im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht.

 

„Der Konsum ist zur wichtigsten treibenden Kraft des chinesischen Wirtschaftswachstums geworden, und das Shopping-Festival zum Singles Day ist von zentraler Bedeutung, um das Kaufpotenzial der Verbraucher zu entfesseln und die Erholung der Wirtschaft zu fördern", erklärte Wang Yun, ein Forscher an der Akademie für makroökonomische Forschung, die der Staatlichen Kommission für Entwicklung und Reform (NDRC) angegliedert ist. Laut Wang erfreuen sich einheimische Marken, insbesondere solche mit kreativen Designs, die traditionelle chinesische Elemente enthalten, bei Chinas jüngeren Generationen, die ein wachsendes Gefühl von Nationalstolz und Vertrauen in die chinesische Kultur haben, zunehmender Beliebtheit. Der Experte fügte hinzu, dass der nationale Verbrauchermarkt an Wachstumsdynamik gewonnen habe, wobei für dieses Jahr eine Gesamtwachstumsrate von etwa 7 bis 8 Prozent erwartet werde.

 

Jason Yu, Geschäftsführer des Marktforschungsunternehmens Kantar Worldpanel China, sagte, dass das Einkaufsverhalten der chinesischen Verbraucher in diesem Jahr eher als wertbewusst zu bezeichnen sei: „Sie hoffen, kostengünstige Waren zu kaufen und nicht nur auf Kosten der Qualität billige Waren zu bekommen."

 

Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备10041721号-4

京ICP备10041721号-4