HOME>Wirtschaft

Chinas Handel mit anderen BRICS-Ländern steigt in den ersten sieben Monaten um 19,1 Prozent

2023-08-22 14:29:00 Source:German.people.cn Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein

Seit seiner Einrichtung hat der BRICS-Kooperationsmechanismus die praktische Zusammenarbeit in den Bereichen Wirtschaft und Handel kontinuierlich vertieft. Laut Zolldaten betrugen in den ersten sieben Monaten dieses Jahres Chinas Importe und Exporte in und aus anderen BRICS-Ländern 2,38 Billionen Yuan, was einem Anstieg von 19,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht und 10,1 Prozent des Gesamtwerts der chinesischen Außenhandelsimporte und -exporte ausmacht, was einem Anstieg von 1,6 Prozentpunkten entspricht; davon betrugen die Exporte 1,23 Billionen Yuan, was einem Anstieg von 23,9 Prozent entspricht, und die Importe 1,15 Billionen Yuan, was einem Anstieg von 14,3 Prozent entspricht.

 

Elektromechanische und arbeitsintensive Produkte als „Doppelmotor“ für Chinas Exportwachstum 

 

Laut Zollstatistiken exportierte China in den ersten sieben Monaten elektromechanische Produkte im Wert von 759,45 Milliarden Yuan in andere BRICS-Länder, was einem Anstieg von 38 Prozent entspricht und 61,7 Prozent des Gesamtwerts der chinesischen Exporte in andere BRICS-Länder im gleichen Zeitraum ausmacht. Darunter verdoppelten sich die Exporte von Lithiumbatterien und Elektrofahrzeugen mit einer Wachstumsrate von 129,5 Prozent bzw. 601,3 Prozent. Die Wachstumsrate der Exporte von Autoteilen und -zubehör, Haushaltsgeräten, landwirtschaftlichen Maschinen usw. überstieg 40 Prozent. Im gleichen Zeitraum exportierte China arbeitsintensive Produkte im Wert von 157,81 Milliarden Yuan in andere BRICS-Länder, was einem Anstieg von 20,5 Prozent entspricht.

 

Die Zusammenarbeiten in den Bereichen Energieressourcen und landwirtschaftliche Erzeugnisse fördern den Export aus den betreffenden Ländern nach China 

 

In den ersten sieben Monaten importierte China Rohöl, Stein- und Braunkohle, Erdgas und andere Energieprodukte im Wert von 422,78 Milliarden Yuan aus anderen BRICS-Ländern, was einem Anstieg von 17,3 Prozent entspricht und 36,7 Prozent des Gesamtwerts der chinesischen Importe aus anderen BRICS-Ländern in diesem Zeitraum ausmacht. Die Einfuhren von Eisenerz, Kupfererz und anderen Metallerzen beliefen sich auf 181,19 Milliarden Yuan, was einem Anstieg von acht Prozent entspricht und 15,7 Prozent des Gesamtwerts der chinesischen Importe aus anderen BRICS-Ländern ausmacht. Im gleichen Zeitraum importierte China landwirtschaftliche Erzeugnisse im Wert von 270,24 Milliarden Yuan aus anderen BRIC-Ländern, was einem Anstieg von 14,9 Prozent entspricht und 23,5 Prozent des Gesamtwerts der chinesischen Importe aus anderen BRICS-Ländern ausmacht.

 

Privatunternehmen erschließen weiterhin die BRICS-Märkte, deren Handelsvolumen rasch wächst, und werden zur Hauptkraft des chinesischen „BRICS-Handels“ 

 

Zolldaten zeigen, dass Chinas Privatunternehmen in den ersten sieben Monaten 1,36 Billionen Yuan in andere BRICS-Länder importierten und exportierten, was einem Anstieg von 29,4 Prozent entspricht und 57,1 Prozent des Gesamtwerts der chinesischen Importe und Exporte in andere BRICS-Länder im selben Zeitraum ausmacht, wovon die Ausfuhren 862,69 Milliarden Yuan mit einem Anstieg von 28,8 Prozent und die Einfuhren 496,57 Milliarden Yuan mit einem Anstieg von 30,5 Prozent betragen.

 

Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备10041721号-4

京ICP备10041721号-4