HOME>Aufmacher

Chinas Außenministeriumssprecher beantwortet Fragen zum „Transit“ von Lai Ching-te in den USA

2023-08-14 12:22:00 Source:german.cri.cn Author:
【Schließen】 【Drucken】 GroßMittelKlein

Es wird berichtet, dass Lai Ching-te von der Demokratischen Fortschrittspartei Taiwans (DPP) am 12. August nach Paraguay gereist ist, um an der Einweihungszeremonie des neuen Präsidenten teilzunehmen und nun in New York für einen „Transit“ angekommen ist.

 

Der Sprecher des chinesischen Außenministeriums sagte dazu, China lehne die offiziellen Kontakte jeglicher Form zwischen den USA und Taiwan, den „Transit“ von Separatisten der „Unabhängigkeit Taiwans“ in den USA mit jeglichem Grund sowie offizielle Kontakte der US-Regierung mit Taiwan ab. China äußere große Unzufriedenheit mit dem Beharren der USA, Lais „Transit“ in den USA zu arrangieren und verurteile dies nachdrücklich.

 

Die Taiwan-Frage sei der Kern der Hauptinteressen Chinas, die Grundlage der politischen Grundlage der Beziehungen zwischen China und den USA sowie die erste unüberwindbare rote Linie der Beziehungen zwischen China und den USA. China fordere die USA dazu auf, sich an das Ein-China-Prinzip und den Bestimmungen der drei gemeinsamen chinesisch-amerikanischen Kommuniqués zu halten, ihre Verpflichtung zu erfüllen, die „Unabhängigkeit Taiwans“, „zwei Chinas" oder „ein China, ein Taiwan“ nicht zu unterstützen, jegliche Form des offiziellen Austauschs zwischen den USA und Taiwan einzustellen sowie aufzuhören, separatistische Kräfte und ihre Aktivitäten zu dulden und zu unterstützen sowie es aufzugeben, das Ein-China-Prinzip zu verfälschen.

 

China verfolge die Entwicklung der Situation aufmerksam und werde entschlossene sowie wirksame Maßnahmen zur Verteidigung der nationalen Souveränität und territorialen Integrität ergreifen.

 

Teilen:

Copyright © 1998 - 2016

今日中国杂志版权所有 | 京ICP备10041721号-4

京ICP备10041721号-4